Kanusportverein 1928 Flöha e.V.


Aktuelles aus dem Verein


Abpaddeln

Am Sonnabend den 27.10. findet 14:00 Uhr das Abpaddeln am Bootshaus in Flöha/Plaue statt. Damit wird offiziell die Saison beendet.
Aufs Wasser werden die Sporlter aber weiterhin noch gehen. Natürlich, nur wenn es das Wetter erlaubt und der Fluß eisfrei ist.

Termin für außerordentliche Mitgliederversammlung

Die außerordentliche Mitgliederversammlung findet am 10.09.2018 um 18:45 im Bootshaus auf dem Vereinsgelände statt. Alle stimmberechtigten Mitglieder sind recht herzlich eingeladen.

Datenschutzrichtlinie


Zum besseren Schutz personenbezogener Daten hat sich der KSV 1928 Flöha eine Datenschutzrichtlinie gegeben. Die aktuelle Fassung können sie HIER herunterladen. Die Richtline bedarf noch der Zustimmung der Mitgliederversammlung. Dafür wird es Anfang September 2018 eine außerordentliche Mitgliederversammlung geben. Der Termin für die außerordentliche Mitgliederversammlung wird rechtzeitig bekanntgegeben. Damit die Richtlinie wirksam wird, muss sie Bestandteil der Vereinssatzung werden. Dies erfordert einen notariellen Änderungantrag an das zuständige Vereinsregisteramt.

Ab September stehen dann unseren Mitgliedern weitere Informationen und Datenblätter zum Thema Datenschutz zur Verfügung. Diese können dann ebenfalls von der Homepage heruntergeladen werden.

Bis dahin finden Sie auf unserer Homepage auf jeder Seite am unteren Rand einen Link zur Datenschutzrichtlinie.

Spitzensportler von einst Treffen sich im Bootshaus des KSV Flöha


Was gab es nicht alles zu erzählen, von den guten alten Zeiten ihrer aktiven Laufbahn als Kanusportler. Damals als Plaue noch Plaue war und der Weg zum jetzigen Verein, dem KSV 1928 Flöha, ein langen Weg war, der mit dem Emblem von Fortschritt Plaue auf dem Sporttrikot begann. Teilnehmer an DDR und Weltmeisterschaften, der Olympiade in Mexiko City, ehemalige Trainer und Sektionsleiter waren der Einladung des KSV Vorstandes zum 1. Oldie Treffen anläßlich des 90 jährigen Jubiläums des Wassersportvereins aus Plaue gefolgt. Ein von Horst Köhler gezeigter 8 mm Schmalfilm von den Trainingsbedingungen der 60er und 70 Jahre zeigte unter welchen heute belächelten Bedingungen sportliche Höchstleistungen erbracht wurden. Horst Marquardt, für Fortschritt Plaue 2. und 3.im Einerkajak der DDR Meisterschaften 1958 / 59 brachte es mit dem Blick in die Bootshalle und den Athletikraum auf den Punkt. Fantastisch wie die Bedingungen im Verein sind !, dass hätte man damals haben müssen !! Horst Marquardt startete später für die DHfK Leipzig und wurde 1961 DDR Vize Meister im K 2 ( Karbe / Marquardt ) und DDR Meister mit der Staffel, u.a. mit der damaligen Nummer 1 Dieter Krause. Von Hand zu Hand gingen alte Photos und Berichte aus einer Zeit der großen Erfolge.

5 x in Folge DDR Meister im K 1 über 500 m ( 1959 / 1963 ) Charlotte Marquardt, geb.Seidelmann ( Plaue / DHfK ) schaffte diese unglaubliche Serie, war WM 3. im DDR Viererkajak in Jajce ( Jugoslawien ) 1963 und auch im K 2 zwischen 1960 /1963 gemeinsam mit Anita Nüssner mehrmals als DDR Meisterin für den Leipziger Club erfolgreich. Gemeinsam mit Lisa Rößler ,geb. Flor und Rosemarie Hollstein, geb.Nagler hatte man sich viel zu erzählen. Erinnerungen gab es an den Gewinn der Deutschen Jugendmeisterschaft in Berlin Grünau durch den Plauer Fortschritt K 2 Nagler - Schäfer und nicht zuletzt auch erlebte man tragische Stunden bei einer verpasste Olympiaqualifikation Anita Nüssner ist sicher eine der erfolgreichsten Sportler die der Sportverein aus Plaue hervorgebracht hat. Die heute rüstige 83 jährige Ex Kanutin wechselte 1959 zu Wissenschaft Jena und wurde auf Anhieb DDR Meister mit der Jenaerin I. Plonka. Es folgten Medaillengewinne über 500 m im K 1 und K 2 für die DHfK, u.a. DDR Meisterschaft im K 1 über 5000m 1967.

Die Olympiaqualifikation für die gemeinsame Deutsche Mannschaft für Tokio 1964 wurde per Ausscheid zwischen dem ostdeutschen Duo Nüssner - Seidelmann und den Westdeutschen Esser - Zimmermann in Magdeburg und Duisburg ausgetragen. Während man in Magdeburg knapp gewann, verlor man in Duisburg unerwartet deutlich, man war frustriert ! zumal Esser - Zimmermann später Olympiasieger wurden !! 4 Jahre später war es dann so weit, Anita Nüssner qualifizierte sich für die die Olympischen Spiele in Mexiko 1968 und belegte im Finale Rang 6. Am späten Abend war man sich einig, dass man sich wieder treffen wird in der Vereinsgaststätte " Zum Bootssteg ", nicht nur Wieland Kunzes Idee zur erneuten Auflage der " Bootshausrekorde " gilt es weiter zu besprechen. Man war sich jedoch schmunzelnd einig ob Klimmzüge oder Liegestütze, den jetzigen Sportlern nichts mehr entgegenzusetzen zu haben. Auch könnten dann einige am Abend verhinderte Oldies zum 2. Treffen im Oktober 2018 mit zur Stelle sein.

Der Abend klang am Stammtisch in gemüdlicher Runde aus. Wobei Klaus Köllner, Günter Schäfer,Stefan Grund und Harald Schreiter mit Frau Gabi noch so manche Episode zu erzählen hatten. (Text: Christian Rößler)

Mitgliederversammlung 2018


Am 25.03.2018 findet im Bootshaus unsere Mitgliederversammlung statt.
Beginn: 10.00

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen der Vorstand